kiefergelenk-kopfgelenke-atlas-axis gelenk


 

medical illustration of the jaw bone

 

HWS Chiromassage nach DPT Akademie


Das Zusammenwirken von Kiefergelenk und Zähnen bildet eine funktionelle Einheit mit den Kopfgelenken (Schädelende, 1. und 2. Halswirbel). Das bedeutet, dass sich die Halswirbelsäule verändert, wenn eine Kieferfehlstellung-Dysfunktion vorliegt. Im Kauapparat bis zu 200 kg wirken gewaltige Kräfte die sich auf die Wirbelsäule und den restlichen Bewegungsapparat auswirken, von dort führt eine funktionelle Kette der Wirbelsäule abwärts, bis zu den Beckengelenken (Iliosakralgelenk). Folglich sind bei Dysfunktionen zu den Kau-Gesichts-Zungenbeinmuskulatur und Kopfhaltemuskeln auch die Rücken- und Gesäßmuskeln betroffen. 

Die Bewegung des Kiefers ist über Muskelzüge und über Gelenkketten mit dem Steißbein gekoppelt.
Schiebt man den Kiefer nach vorne, so bewegt sich auch das Steißbein nach vorne, das Becken neigt sich sanft zurück.
Schiebt man den Kiefer zurück, so bewegt sich das Steißbein nach hinten, das Becken führt eine sanfte Vorneigung aus.
Bewegt man den Kiefer nach rechts, so tendiert das Steißbein ebenfalls nach rechts, bewegt man den Kiefer nach links, so gibt es eine Linkstendenz des Steißbein.


Arten von Kiefergelenks Erkrankung:
• verspannte Muskeln, von denen Kieferbeschwerden ausgehen
• Kieferschmerzen

• Kieferspannungsgefühle die meist mit einer verschobenen Halswirbelsäule verbunden sind

• Zähneknirschen, Bruxismus
• Kieferfehlstellungen
• Knackgeräusche (die Knorpel Scheibe (Discus articularis) ist verrutscht aus Ihrer
• normalen Position nach vorne)
• Kiefersperre (wenn der Kopf des Kiefergelenks aus der Knochenpfanne im
• Oberkiefer nach vorne herausrutscht)
• Kieferklemme (aufgrund eines tonischen Krampfes der Kaumuskulatur kommt es zur
• eingeschränkten Mundöffnung)


Anwendung für Behandlungsmöglichkeiten:
Zahnschmerzen ohne Zahnbefund, Ohrbeschwerden ohne medizinischen Befund Kopfschmerzen, Gesicht Schmerzen, Schluckbeschwerden, Aufbeißschmerz, Kauschmerzen, Schwindel, Augenbeschwerden, Kapsel- Bänderverletzungen, Muskelverletzungen, Nervenverletzungen, Konzentrations-Störungen und andere Kopfbeschwerden.